Kinder aus suchtbelasteten Familien
Kinder aus suchtbelasteten Familien
Die DroBeL bietet zuküftig Schulungen für Erzieher, Lehrer, Pädagogen und anderen Interessierten zum Thema " Kinder aus suchtbelasteten Familien " an.
Warum Fachkräfte, die mit Kindern arbeiten sich in diesem Bereich fortbilden?
+ In Deutschland leben heute mehr als 2,6 Millionen Kinder mit suchtkranken Eltern unter einem Dach
+ Durchschnittlich lebt jedes 6. Kind in einer Kindergartengruppe oder Schule mit suchtkranken Eltern zusammen
+ Diese Kinder leiden sehr unter der Situation zuhause und zeigen häufig Verhaltensauffälligkeiten
+ Diese Kinder haben die Chance sich zu gesunden und glücklichen Kindern zu entwickeln, wenn sie entsprechend unterstützt werden
+ Sichere Beziehungen zu anderen Erwachsenen helfen den Kindern sich angenommen zu fühlen und über Ängste und Nöte zu sprechen
+ Die vielen Stunden, in denen Sie als Fachkräfte oder Bezugspersonen um diese Kinder kümmern, können großen positiven Einfluss aus das zuküftige Leben Dieser haben
Mögliche Themen, die vorab besprochen werden können sind:
+ Trauma / Sucht / Bindung / Traumaweitergabe
+ Wie erkennt man Kinder, die in einer Familie mit einem suchtkranken Elternteil leben?
+ Warum vehalten sich diese Kinder auffällig?
+ Wie kann man diese Kinder am besten unterstützen?
+ Wie kann man die Eltern ansprechen? Wie kann man mit den Eltern zusammenarbeiten?
+ Was für Hilfsmöglichkeiten und Netzwerke stehen zur Verfügung?
Unser Ziel ist es:
+ Ihre Fragen zu klären
+ Über das Thema Sucht in Familien zu informieren
+ Unsicherheiten im Umgang mit den Kindern und Familien zu nehmen
+ Hemmschwellen zur Kontaktaufnahme abzubauen
+ Als Ansprechpartner für Sie und die Familien da zu sein